22.11.2008 | Wuppertal | Rex Theater | 21:30 Uhr
Tickets an der Abendkasse
 

XINXIN

Taipeh

DIE MEISTERIN DER KLASSISCHEN NANGUAN MUSIK
Höfische Musik aus dem China des dritten bis sechsten Jahrhunderts
Europäische Erstaufführung

Wang XinXin ist die Musikalische Leiterin des XinXin Nanguan Ensembles. Aufgewachsen ist sie in Quanzhou, einer Stadt in der südchinesischen Provinz Fujan. Quanzhou ist Zentrum der Nanguan-Musik, die auf eine zweieinhalbtausendjährige Tradition zurück blicken kann. Bereits mit vier Jahren begann Wang XinXin zu musizieren. Auch als sie nach Taiwan umzog, nahm sie die Nanguan-Musik mit und brachte sie – seit 1993 – auf internationale Bühnen – in Asien, Europa, wie in den Vereinigten Staaten. 

2002 gründete sie das XinXin Nanguan Ensemble und schuf mehrere Tanzstücke in klassischer Nanguan-Musik, die ihr zahlreiche Auszeichnungen einbrachten. Zurzeit unterrichtet Wang XinXin an der National Taiwan University. 

Die Nanguan-Musik gehört zu den ältesten überlebenden Musiktraditionen Chinas. In einem Fürstengrab wurden 64 bronzene Glocken ausgegraben, die auf 433 vor Christus datiert wurden. Diese und andere Instrumente von Nanguan sind bis heute in Gebrauch. Zentrum dieser Kunstform war Quanzhou, früher, lange bevor Peking Hauptstadt wurde, der führende Handelsplatz von China. Es war der östliche Endpunkt der Seidenstraße, und hier im Hafen legte Marco Polo an, als er nach China kam, im 13. Jahrhundert.

www.xinxinnaguan.com

Wang XinXin
   Foto: © Hsu Pei Hung
Fest mit Pina
Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen